> Swiss Circle Deutsch  |  Englisch

top-projekte.ch

Flughafenkopf Zürich

8302
Kloten / Zürich
Stadt
Itten+Brechbühl SA


Flughafenkopf Zürich, Airside Center und Bahnhofterminal, Check-in 3 Neubauten

 

Flughafenkopf und Flughafenherz

Es gelang: In dem über die Jahre hinweg in verschiedenen Bauetappen entstandenen Labyrinth des Flughafens Zürich–Kloten schaffen zwei neue Bauten strukturelle Klarheit – und damit funktioniert der immense Betrieb eindeutig besser. Für die Passagiere bedeutet das mehr Übersicht und Komfort.

Die zwei neuen, während des laufenden Betriebes realisierten Bauten sind das Airside Center als eigentliche Empfangs- und Transithalle und der neue Bahnhofterminal, der die Schnittstelle zwischen Flug-, Bahn- und Privatverkehr bildet. Beide Gebäude waren Teil der gross angelegten 5. Ausbauetappe des Zürcher Flughafens.

 

Das Airside Center ist sowohl städteplanerisch als auch vom Betrieb her das eigentliche Herz des Flughafens. In einem grossen, leichten Schwung erstreckt sich das Gebäude – einem Flügel vergleichbar – zwischen den Terminals A und B. Die den Flugfeldern zugewandte Fassade ist mit der grossen Glasfront als eigentliches Schaufenster und als Empfangsraum für die ankommenden Gäste konzipiert. Der Innenraum öffnet sich als weite, hohe und helle Halle mit mehreren Geschossen.

Die filigrane und raffinierte Konstruktion ist sichtbar und spricht die klare Sprache heutiger Technik. In dieser Halle lässt sich verweilen, shoppen – oder ganz einfach der weite Blick geniessen, der die weite Welt verspricht.

 

Der Bahnhofterminal überzeugt ebenfalls durch den durchdachten Umgang mit dem Licht, das architektonisch und signaletisch bestimmend ist.

Zentrales Element ist dabei die grosse Kuppel, die das Licht einerseits weit nach unten dringen lässt, andererseits das komplexe Gebilde strukturell ordnet und Orientierung schafft. Dabei galt es, diesen Neubau in und zwischen bereits Vorhandenes hineinzubauen. Das erklärt auch, weshalb von aussen von diesem reichen Innenleben nichts sicht- oder erahnbar ist – umso grösser dann also die Überraschung und Erleichterung, welche die Besucher erleben, wenn sie eintreten.

 

Auftraggeber Unique (Flughafen Zürich AG)  

Planergemeinschaft Itten+Brechbühl AG / Grimshaw, London / Ernst Basler+Partner, Zürich / Arup, London  

Studienauftrag 1. Rang 1996  

Baubeginn 2000  

Inbetriebnahme 2004  

Geschossfläche 144 000 m2  

Davon Kommerzfläche 18 600 m2  

Bauvolumen 810 000 m3  

Auszeichnungen RIBA International Award 2006, Schweizer Stahlbaupreis 2005, Excellence in Design Award 2005, The Structural Award 2005

Fotos Ralph Bensberg, Zürich, Unique (Flughafen Zürich AG)  

Text Konrad Tobler, Bern